Willkommen auf der Website der Gemeinde Gerlafingen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen


Roter Grund, mit stahlblauem Bundhaken, der schräg von oben links nach unten rechts angeordnet ist, ergänzend oben und unten je ein gelbgoldener, sechszackiger Stern.
Das Gerlafinger-Wappen

Die älteste bekannte Darstellung des Gemeindewappens ist am Wegkreuz an der Strassengabelung Kriegstetten-Gerlafingen nach Recherswil zu sehen. Das steinerne Kreuz ist beschriftet mit Gerolfingen und datiert mit 1838.

Das heutige offizielle Wappen wurde nach Anregung des Staatsarchivs Solothurn neu geschaffen und durch die Gemeindeversammlung vom 2. November 1940 so beschlossen.

Zur Bedeutung der Attribute ist keine beglaubigte Quelle bekannt. Als "redendes Wappen" wurden immerhin seit jeher Bundhaken und Sterne in Zusammenhang mit der Emme gebracht. Man vermutet, dass der Bundhaken von der Flösserei und die Sterne, als symbolisiertes Gold, von der Verbundenheit zur Emme herrühren könnten.

In der Heraldik-Sprache wird das Wappen wie folgt beschrieben: "In Rot ein blauer schrägrechter(*) Bundhaken, begleitet von zwei pfahlweise gestellten, sechsstrahligen gelben Sternen."
* = Die Blasonierung, d.h. die Fachsprache der Heraldiker, beschreibt die Wappen jeweils spiegelverkehrt aus der Sicht der Schild-/Wappenträger.